logo-mobil_2020.jpg

Achtsamkeit

Was ich bei jedem Treffen und unserer gemeinsamen Arbeit mit einfliessen lassen möchte sind Achtsamkeitsübungen, die helfen können, uns selbst zu erforschen und einen freundlichen Umgang mit uns selbst fördern.

Die Frage "Wie geht es dir heute?" können wir z.B. mit einem schlichten "geht so ... ich weiß auch nicht" oder aber sehr viel differenzierter und vor allem durch und durch wohlwollend beantworten, z.B. so: "Zum Lachen ist mir nicht, fühle mich eher schwer, aber ich mag einen Spaziergang unternehmen, weil mir das meistens gut tut." Solch ein klarer Blick, unterstützt durch Selbstmitgefühl kann sehr hilfreich sein, auch an schwierigen Tagen. Die Achtsamkeitsübungen helfen uns dabei, uns in diese Richtung zu entwickeln.

Wahrnehmungen, Gefühle, Gedanken erkennen und erlauben und dann entscheiden, wohin wir unsere Aufmerksamkeit lenken. So kann es gelingen, der Trauer nicht machtlos ausgesetzt zu sein, sie aber auch nicht zu verdrängen. Sie zu integrieren, sie wertzuschätzen ist ein lohnendes Ziel. Ein Teil der Übungen widmet sich auch immer dem Positiven in unserem Leben oder um uns herum. Die Natur mit ihrer endlosen Schönheit, die einzigartigen Gerüche und Geräusche des Waldes sind kräftige Gegenspieler von allem Schweren oder Traurigen in uns, die wir bewusst wahrnehmen können und ihnen damit mehr Raum in unserem Alltag verschaffen können.

Die Wissenschaft beweist inzwischen, dass unser Gehirn nachweislich trainiert werden kann. Je häufiger wir die Achtsamkeit praktizieren, desto häufiger werden wir Momente voller Gelassenheit, Klarheit und Wohlbefinden erleben.

Alle Übungen können ganz leicht auch zu Hause angewendet und intensiviert werden. Dazu gebe ich Materialien zum Nachlesen aus. Sollten zwischen den Treffen Fragen auftauchen, bin ich per Email zu erreichen.

 

Zusammenfassend kann ich sagen:

Die Achtsamkeitsübungen ermöglichen uns

  • ein Mehr an Gelassenheit, Klarheit und Konzentrationskraft bei allem, was wir tun und erleben.
  • uns besser kennenzulernen.
  • einen kompetenten Umgang mit herausfordernden Situationen und unangenehmen Gefühlen.
  • alles Positive, Schöne, Gelungene in unserem Leben intensiver zu erleben und zu genießen.
  • einen wohlwollenden und mitfühlenden Umgang mit uns selbst und unserem Gegenüber.
  • uns im Hier & Jetzt zu verankern.