logo-mobil_2020.jpg

Gudrun Drews-Dahl

  • Jahrgang 1967
  • verheiratet, 3 Kinder, lebe in Radbruch        
  • Achtsamkeits-Trainerin (Ausbildung durch Sabine Heggemann "Fokus Achtsamkeit", Ansatz "Unified Mindfulness", 2015-2017)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (Prüfung 2018 in Hamburg) in eigener Praxis
  • freiberuflich tätig als Fotografin und Autorin
  • ehrenamtlich tätig bei den „Grünen Damen und Herren“ im Klinikum Lüneburg und als Begleiterin im ambulanten Hospizdienst (Ambulanter Hospizdienst Lüneburg e.V.)    

 

"Nie erfahren wir unser Leben stärker als in großer Liebe und in tiefer Trauer" von Reiner Maria Rilke

 

Dieses Zitat von Rilke drückt für mich sehr gut aus, weshalb es sich lohnt, auch bewusst mit Trauer in all ihren Facetten zu leben anstatt sie z.B. zu verdrängen. Eine tiefe Erfahrung von Leben sei sie, so sagt er. Genau so bedeutsam und wertvoll wie die Erfahrung zu lieben. Diesem Ideal der Gleichwertigkeit etwas näher zu kommen, motiviert mich persönlich, mich dem Themenkreis Tod / Sterben/Trauer immer wieder aktiv zu nähern (zum Beispiel in meinen ehrenamtlichen Tätigkeiten) und auch beruflich in der Trauerbegleitung verbunden mit dem Achtsamkeits-Training andere Menschen in dieser Richtung zu unterstüzten. Denn ein Leben ohne Trauer gibt es nicht ... und ohne Liebe auch nicht!